Projekt Beschreibung

CONSULTING

Mobilität 365°

ESWE Verkehrsgesellschaft mbH

CONSULTING

Mobilität 365°

ESWE Verkehrsgesellschaft mbH

Die Ausgangslage

ESWE Verkehr, Wiesbadens ÖPNV-Anbieter, hat nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 8. November 2018 die Erstellung eines Mobilitätsleitbild für die Landeshauptstadt ausgeschrieben. Mitte Juni hat RCC Agentur für integrierte Kommunikation 2019 den Zuschlag für ihr Konzept „Mobilität_365°“ erhalten.

Der Entwicklungsprozess soll unter Beteiligung möglichst vieler Interessensgruppen aus Wiesbaden gemeinschaftlich, ergebnisoffen und bürgernah erfolgen. Weitere Vorgabe ist, die Öffentlichkeit in jeder Phase ganzheitlich über den Fortschritt des Prozesses zu informieren. Die besondere Herausforderung ist die zeitliche Dimension, denn das Leitbild muss spätestens Ende März 2020 fertiggestellt sein, so die politische Vorgabe.

Unsere Lösung

Der von RCC konzipierte Prozess basiert auf Information, Kooperation und Partizipation. Vertreter der wichtigsten Wiesbadener Interessengruppen werden zu vier Symposien eingeladen, in denen bedeutende Fragen der Mobilität anhand der gesellschaftlichen Megatrends beleuchtet und diskutiert werden. Die Symposien münden in einer weiteren Workshop-Veranstaltung, in der die Stakeholder der Wiesbadener Stadtgesellschaft gemeinsam ihre Vision von Mobilität als Leitbild entwickeln. Dieser Prozess, der auf die Mitarbeit der Interessenvertreter setzt, wird unter dem Lead von RCC von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet, der sich aus renommierten Verkehrsforschern sowie Städteplanern und Architekten zusammensetzt. RCC greift dabei gleichermaßen auf die eigene facettenreiche Expertise wie auch die elementare Erfahrung aller entscheidenden Einzelpersonen, Stakeholder und ausgewählter Experten zurück. Die dadurch von allen Beteiligten im Prozess erworbene Wissensgrundlage schafft eine grundsätzliche positive Erwartungshaltung und garantiert eine entsprechend motivierte Beteiligung. Zu jeder Zeit können sich die Interessenvertreter aktiv in den Prozess einbringen. Die bereits stattgefundene Auftaktveranstaltung Ende Juni war ein Erfolg. Fast alle Eingeladenen signalisierten, sich in den Prozess aktiv einbringen zu wollen.

„Es ist ein umfassendes Leitbild entstanden, das die verschiedenen Facetten von Mobilität umfasst und Leitplanken für die künftige Verkehrsentwicklung der nächsten zehn bis 20 Jahre in Wiesbaden setzt. Der Leitbildprozess ist in seiner Herangehensweise und fachlichen Tiefe in Deutschland einmalig.“

Andreas Kowol (Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr der Landeshauptstadt Wiesbaden)

PROJEKTÜBERSICHT DOWNLOADEN

Die Ausgangslage

ESWE Verkehr, Wiesbadens ÖPNV-Anbieter, hat nach einem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 8. November 2018 die Erstellung eines Mobilitätsleitbild für die Landeshauptstadt ausgeschrieben. Mitte Juni hat RCC Agentur für integrierte Kommunikation 2019 den Zuschlag für ihr Konzept „Mobilität_365°“ erhalten.

Der Entwicklungsprozess soll unter Beteiligung möglichst vieler Interessensgruppen aus Wiesbaden gemeinschaftlich, ergebnisoffen und bürgernah erfolgen. Weitere Vorgabe ist, die Öffentlichkeit in jeder Phase ganzheitlich über den Fortschritt des Prozesses zu informieren. Die besondere Herausforderung ist die zeitliche Dimension, denn das Leitbild muss spätestens Ende März 2020 fertiggestellt sein, so die politische Vorgabe.

Unsere Lösung

Der von RCC konzipierte Prozess basiert auf Information, Kooperation und Partizipation. Vertreter der wichtigsten Wiesbadener Interessengruppen werden zu vier Symposien eingeladen, in denen bedeutende Fragen der Mobilität anhand der gesellschaftlichen Megatrends beleuchtet und diskutiert werden. Die Symposien münden in einer weiteren Workshop-Veranstaltung, in der die Stakeholder der Wiesbadener Stadtgesellschaft gemeinsam ihre Vision von Mobilität als Leitbild entwickeln. Dieser Prozess, der auf die Mitarbeit der Interessenvertreter setzt, wird unter dem Lead von RCC von einem wissenschaftlichen Beirat begleitet, der sich aus renommierten Verkehrsforschern sowie Städteplanern und Architekten zusammensetzt. RCC greift dabei gleichermaßen auf die eigene facettenreiche Expertise wie auch die elementare Erfahrung aller entscheidenden Einzelpersonen, Stakeholder und ausgewählter Experten zurück. Die dadurch von allen Beteiligten im Prozess erworbene Wissensgrundlage schafft eine grundsätzliche positive Erwartungshaltung und garantiert eine entsprechend motivierte Beteiligung. Zu jeder Zeit können sich die Interessenvertreter aktiv in den Prozess einbringen. Die bereits stattgefundene Auftaktveranstaltung Ende Juni war ein Erfolg. Fast alle Eingeladenen signalisierten, sich in den Prozess aktiv einbringen zu wollen.

PROJEKTÜBERSICHT DOWNLOADEN

WEITERE PROJEKTE

Hier finden Sie eine Auswahl von Projekten, in denen unsere Consulting-Leistungen zum Einsatz gekommen sind.

WEITERE PROJEKTE

Hier finden Sie eine Auswahl von Projekten, in denen unsere Consulting-Leistungen zum Einsatz gekommen sind.

ZUSAMMEN MEHR BEWEGEN

JETZT KONTAKTIEREN

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Gemeinsam können wir großes leisten.
Rufen Sie uns an unter +49 (611) 33 46 570 oder direkt per digitaler Brieftaube.

MAIL SCHREIBEN

ZUSAMMEN MEHR BEWEGEN

JETZT KONTAKTIEREN

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Gemeinsam können wir großes leisten.
Rufen Sie uns an unter +49 (611) 33 46 570 oder direkt per digitaler Brieftaube.

MAIL SCHREIBEN