Schatten

Der Markt spricht. RCC hört für Sie zu

Allgemeine Medienanalyse ist für die PR-Arbeit relevant. Basiert die Analyse auf weitreichender Medienerfahrung, lassen sich nachhaltig wirksame strategische Maßnahmen ableiten. Nutzen Sie daher unsere strategische Medienanalyse als wesentliches Instrument der Evaluation, um aus dem Wissen um Stimmungen, Trends oder auch Gefahrenmomenten Empfehlungen für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte zu erhalten. Denn wir verstehen Analyse und Beratung nicht als Summe von Einzelerkenntnissen, sondern als methodischen Prozess, an dessen Ende neben der Interpretation von Tendenzen und Hintergründen die Empfehlung für proaktives Handeln steht. AHEAD – gehen Sie im Markt voran!

 

KEMA — elektronische Medienanalyse

KEMA – vier Buchstaben, die für Karlsberg elektronische Medienanalyse stehen. RCC hat für die Karlsberg Brauerei in Homburg eine unternehmensaffine Inhaltsrecherche in Fachzeitschriften sowie in der regionalen und überregionalen Presse betrieben. Die Artikel im Umfeld Karlsberg / Bier / Biertrends / Wettbewerb wurden vollindiziert in einer Datenbank unternehmensweit zur Verfügung gestellt. Dabei setzt RCC die Medienrecherche als Instrument der Evaluierung und gesamten PR ein, um durch schnelles Reagieren am Markt wesentliche Wettbewerbsvorteile zu erzielen. So konnte u. a. die Innovationsführerschaft durch Produkte wie Karlsberg MiXery Bier+Cola+X erreicht werden.

 

RCC: Mehr erFAHREN!

Bei der Medienresonanzanalyse für die BMW AG hat RCC mit dem renommierten FAZ-Institut zusammengearbeitet. Dabei stand die Berichterstattung über BMW Corporate im Fokus. Im monatlichen Research der Medienresonanz BMW weltweit sind die Länder Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Japan und USA beobachtet worden. Das Datenmaterial wurde gewichtet, analysiert und aus den Ergebnissen strategische Handlungsempfehlungen für die künftige Kommunikation abgeleitet.